Lebenshilfe Herford e.V.
Aktuelles
 Lebenshilfe
 Stiftung der Lebenshilfe Herford
 Beratungsstelle
 Ambulante Dienste
 Lebenshilfe Wohnen gGmbH
 Herforder Werkstätten gGmbH
 Onlineshop
 Staudenhof
 Integrationsfachdienst
 Service


Weihnachts-Basar der Lebenshilfe Herford
in der kleinen Markthalle am Herforder Rathausplatz
„Alle Jahre wieder...“ - und immer wieder besonders!

Zum Abschluss des 50. Jubiläumsjahres des Lebenshilfe Herford findet der traditionelle Lebenshilfe-Weihnachtsbasar am 1. Adventswochenende in der kleinen Markthalle am Rathausplatz in Herford statt. Der Basar ist am Samstag, 30. November, von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 01. Dezember, von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Eröffnung des Basars wird am Samstag um 9 Uhr die Füllenbruch-Combo weihnachtlich musizieren. Schirmherr des traditionellen Weihnachtsbasars ist der Bürgermeister der Stadt Herford, Herr Bruno Wollbrink.
Am 01.12.2013 wird um 11:30 Uhr die Mitarbeiter-Band "wir-sind-anders" auftreten.

Im Mittelpunkt des Basars werden auch in diesem Jahr die vielseitigen Geschenkartikel stehen, die von geistig behinderten und psychisch erkrankten Beschäftigten der Herforder Werkstätten der Lebenshilfe hergestellt wurden. Ebenso trägt der Förderkreis der Angehörigen mit einer Vielzahl handgefertigter, kreativer Artikel zum Basargeschehen bei. Das ist Lebenshilfe-Tradition – selbstgestrickte Socken, Körnerkissen, Adventsgestecke, Filz- und Strickwaren, Holzartikel und viele weihnachtliche Geschenkideen. Eine reichhaltige Auswahl schöner und nützlicher Dinge sowie Kerzen aus der eigenen Kerzenwerkstatt werden wieder zum Verkauf angeboten.

Die Tombola mit attraktiven Preisen, von vielen Unternehmen der heimischen Wirtschaft und Angehörigen gespendet, sorgt wieder für Spannung und glückliche Gewinner. In der durchgehend geöffneten, weihnachtlichen Kaffeestube werden an beiden Tagen alkoholfreier Punsch, Kaffee und selbstgebackene Plätzchen angeboten.

Der Erlös des diesjährigen Basars wird für unser neues Wohnheim an der Schlosserstraße in Herford verwendet. Die sowohl gemütliche als auch funktionale Inneneinrichtung, wie z. B. Sessel mit Aufstehhilfe für die Tagesstruktur, muss komplett aus Eigenmitteln angeschafft werden. Und auch in den Gemeinschaftsräumen der einzelnen Gruppen möchten wir für Gemütlichkeit und Wohlfühlatmosphäre in dem neuen Lebenshilfe-Zuhause sorgen.

Nach wie vor ist die Lebenshilfe eine Selbsthilfevereinigung und somit auf die finanzielle Unterstützung von außen angewiesen. Gemäß dem Motto „Gemeinsam kommen wir weiter“ hofft Vorstandsvorsitzende Bärbel Zuhl auch in diesem Jahr wieder auf viele Besucher, deren Unterstützung sowie den gemeinsamen Austausch in vorweihnachtlicher Atmosphäre. Diese wunderbare Basartradition, die vor 37 Jahren begann, ist zu einem festen Bestandteil der Herforder Weihnachtszeit geworden.