Für Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit BehinderungDie Integration in die Arbeitswelt erfolgt bei den Herforder Werkstätten über mehrere Stationen. Diese haben wir nachfolgend aufgeführt.

Aufnahmeverfahren

Sie interessieren sich für einen Arbeitsplatz in den Herforder Werkstätten? Der Sozialdienst der Herforder Werkstätten berät Menschen mit Behinderung und gegebenenfalls deren Angehörige oder Betreuer in allen Fragen des Aufnahmeverfahrens. Ein Beratungsgespräch ist ein guter erster Schritt.

Sie sind sich noch nicht ganz sicher? Dann können Sie gerne erst ein Praktikum oder Schnuppertage bei uns durchführen. So erleben Sie die Werkstätten am besten.

Sollten Sie sich nun für uns entschieden haben, wird geprüft, ob alle Voraussetzungen für den Werkstattbesuch vorliegen. Anschließend wird die Aufnahme durch das Zusammenwirken von Werkstatt, Sozialhilfeträgern, Agentur für Arbeit, Schulen und/oder anderen Institutionen vorbereitet.

Eingangsverfahren

Im maximal drei Monate dauernden Eingangsverfahren ermitteln wir in einer Kompetenzanalyse die einzelnen Fähigkeiten. Anschließend erstellt der Bildungsleiter einen entsprechenden Eingliederungsplan für den Berufsbildungsbereich. Dieser gliedert sich in das erste und das zweite Berufsbildungsjahr.

Berufsbildungsbereich

Wenn sich im Eingangsverfahren zeigt, dass die Werkstatt der passende Ort ist, lernen die Menschen hier verschiedene Arbeiten im Montage-, Verpackungs-, Hauswirtschafts-, Holz- und Metallbereich kennen. Im zweiten Jahr werden diese Kenntnisse erweitert und vertieft. Im gleichen Zeitraum beginnt die Praktikumsphase, in der die Teilnehmer Einblicke in die verschiedenen Arbeitsbereiche der Werkstatt erhalten. Darüber hinaus kooperieren wir mit Firmen in der Region, bei denen ebenfalls Praktika durchgeführt werden können. Bieten sich Möglichkeiten des Übergangs auf den ersten Arbeitsmarkt, wird der Integrationsfachdienst zur Unterstützung hinzugezogen.

Arbeitsbereiche

In unseren Werkstätten bieten wir den Menschen mit Behinderung eine Vielzahl an Arbeitsplätzen. An unseren Standorten sind Tätigkeiten der Holz- und Metallbearbeitung, der Lasergravur, der Industrie- und Elektromontage, der Verpackung, der Gartenpflege, der Hauswirtschaft sowie im Werbeservice möglich. Weiterhin bieten wir die Möglichkeit, auf einen Außenarbeitsplatz in einem Industrieunternehmen oder einer Institution zu wechseln.

 

Lebenshilfe Herford e. V. | Ackerstraße 31 | 32051 Herford | Tel. 05221 9153 0 | [email protected]