Integrationsfachdienst – Dipl.-Sozialarbeiter/Dipl.-Sozialpadagoge oder mit vergleichbarer beruflicher Qualifikation (m/w/d)

Der Integrationsfachdienst im Kreis Herford mit rund 15 Beschäftigten sucht Sie zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt

als Dipl.-Sozialarbeiterin/Dipl. Sozialarbeiter / Dipl.-Sozialpädagogin / Dipl. Sozialpädagoge oder mit vergleichbarer beruflicher Qualifikation für eine zunächst bis zum 30.06.2024 befristete Stelle mit 20 Stunden pro Woche.

Was erwartet Sie?

Der Integrationsfachdienst ist Ansprechpartner und Dienstleister für alle Menschen mit Behinderungen und Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in Fragen des Leistungsbereiches zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben.

Es erwartet Sie eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem kollegialen und motivierten Team. Flexible Arbeitszeiten und eine qualifizierte Einarbeitung sind für uns ebenso selbstverständlich wie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Aufgabenbereich

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen

– die Vermittlung von Menschen mit Behinderung und Rehabilitandinnen und Rehabilitanden in Arbeit

– die Akquise und Erschließung von behinderungsgerechten Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten

– die Ermittlung behinderungsspezifischer Erfordernisse im Rahmen des Vermittlungsprozesses

– die Beratung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern bzgl. Leistungs-, Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten

– die Koordination und Zusammenarbeit mit den an der Vermittlung des Arbeitsverhältnisses beteiligten Institutionen und Dienststellen

– die Erledigung der anfallenden administrativen Aufgaben

Anforderungsprofil – das erwarten wir von Ihnen

Für dieses interessante und verantwortungsvolle Aufgabengebiet suchen wir Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Studium als

– Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter bzw. Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge mit staatlicher Anerkennung oder

– Diplom-Pädagogin/Diplom-Pädagoge oder

– Bachelor of Arts (Soziale Arbeit) mit staatlicher Anerkennung

 

Um diese Aufgaben qualitätsgesichert ausführen zu können, sind folgende Voraussetzungen wünschenswert

– Erfahrungen in der Vermittlung von behinderten Menschen

– Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung (SGB IX) und der sozialen Sicherungssysteme

– Fachliche Kenntnisse bezogen auf unterschiedliche Behinderungs- /Krankheitsformen und deren Auswirkungen auf das Arbeitsleben

– Berufserfahrung bzw. die Bereitschaft zu der Akquise von Arbeitsplätzen

– Soziale Kompetenz und ein sicheres Auftreten auf unterschiedlichen Hierarchieebenen

– Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit

– gute IT-Kenntnisse (Microsoft Office)

– Fahrerlaubnis B PKW/Kleinbusse (alt: FS 3)

Sie zeichnen sich durch Ihre gut organisierte Arbeitsweise sowie Ihre Flexibilität und Ihr Engagement aus. Sie arbeiten gerne mit anderen Menschen zusammen, hierbei kommt Ihnen auch Ihre Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Ihr Einfühlungsvermögen zu Gute. Es fällt Ihnen weiterhin leicht, sich neue Informationen zu beschaffen und zu strukturieren.

 

Wichtige Informationen für Sie

Der Integrationsfachdienst ist ein Trägerverbund und der Dienstort befindet sich in Herford.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 TVöD VKA.

Die Stelle ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind ausdrücklich erwünscht. Wir werden diese nach Maßgabe des Schwerbehindertenrechtes bevorzugt berücksichtigen.

Fachliche Rückfragen beantwortet Ihnen im Integrationsfachdienst sehr gerne Frau Krächan unter der Telefonnummer 05221/189-6195.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, inklusive aller Nachweise, bis zum 21.05.2022 postalisch oder vorzugsweise per Mail (Anhang im PDF-Format) an:

Integrationsfachdienst Herford
Hansastraße 33
32049 Herford

 b.kraechan@ifd-herford.de

 

zurück zu Stellenangebote

Lebenshilfe Herford e. V. | Ackerstraße 31 | 32051 Herford | Tel. 05221 9153 0 | info@lebenshilfe-herford.de